Institut für Anästhesie und Intensivmedizin

Das Team unserer Spezialisten bürgt für moderne Anästhesieverfahren, für eine rasche und kompetente Behandlung in Notfallsituationen und eine umfassende Betreuung auf der Intensivstation.

Kontakt

Asylstrasse 10, 8708 Männedorf

Tel.
044 922 29 01
Fax
044 922 29 10

Chefarzt

PD Dr. med. Sven Staender

Asylstrasse 10, 8708 Männedorf
Tel.
044 922 29 01

Unsere Mitarbeitende sind Spezialisten der Anästhesie und tragen alle den entsprechenden Facharzttitel. Fünf Anästhesistinnen und Anästhesisten verfügen zudem über den Facharzttitel in Intensivmedizin.

Auch die Pflegekräfte der Anästhesie und der Intensivstation sind examinierte Fachpflegekräfte, die sich über mehrere Jahre speziell in der Anästhesie und/oder der Intensivmedizin weitergebildet haben und entsprechende Diplome tragen.

Unser Leistungsspektrum

  • Sämtliche modernen Verfahren der Allgemeinanästhesie (Vollnarkosen) inklusive Messung der Narkosetiefe
  • Periphere Regionalanästhesieverfahren an der oberen und unteren Extremität sowie zentrale (sog. Rückenmarksnahe) Regionalanästhesieverfahren zur Operation und postoperativen Schmerztherapie
  • Periduralanästhesien (PDA) in der Geburtshilfe
  • Prä-operative Anästhesie-Sprechstunde (notwendige Abklärungen hier)
  • Betreuung und Behandlung der Patienten auf der Intensivstation
  • Ärztliche Leitung des Rettungsdienstes
  • Betreuung des Eigenblutspende-Programms (für ausgewählte Operationen)
  • Behandlung akuter, postoperativer Schmerzen mit kontinuierlichen Regionalanästhesie-Verfahren oder Schmerzpumpen
  • Rund-um-die-Uhr Verfügbarkeit im Haus der Anästhesiepflege und eines Facharztes für Anästhesie

Unser Team

Die Arbeit in unseren modernen Operationssälen oder auf der Intensivstation erfolgt immer im Team zusammen mit den Fachkräften der Anästhesiepflege oder der Intensivpflege sowie den jeweils involvierten Disziplinen der Chirurgie, der Gynäkologie oder der verschiedenen Belegarzt-Disziplinen.

Präoperativ bauen wir auf den Befunden der Hausärzte auf und übernehmen wenn immer möglich deren Resultate der Abklärungen (Laborwerte, EKG etc.).