Gefässchirurgie

Wir behandeln Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen der Gefässe, insbesondere der Venen. Besonders häufig sind Varizen, also Krampfadern. Varizen können in den meisten Fällen ambulant entfern werden.

Kontakt

Asylstrasse 10, 8708 Männedorf

Tel.
044 922 25 06
Fax
044 922 25 05

Leitende Ärztin

Dr. med. Barbara Freitag

Sprechstunde nach telefonischer Vereinbarung unter 044 922 25 06
Asylstrasse 10, 8708 Männedorf
Tel.
044 922 25 06

Die klassische Varizenoperation mit einem Schnitt in der Leiste zur Crossektomie und dem Stripping, sowie das Häkeln der Seitenäste über Stichinzisionen erfolgt üblicherweise ambulant. Die Patienten werden vor der Operation in der Varizensprechstunde und beim Angiologen abgeklärt und nach der Operation, am zweiten Tag und nach sechs Wochen nachkontrolliert.

Krampfadern können am Spital Männedorf auch mittels Radiofrequenz-Therapie - also ohne herkömmliche Operation - behandelt werden.

Ausserdem implantieren wir – ebenfalls ambulant - venöse Port-a-caths, welche bei Patienten mit geplanter Chemotherapie nötig sein können.

Unser Leistungsspektrum

  • Venensprechstunde (gemeinsam mit dem Angiologen)
  • Operative Entfernung von Varizen (Krampfadern) mittels klassischen Methoden (offene Crossektomie, Nebenastphlebektomie über Stichinzisionen mit dem Häkchen)
  • Varizenbehandlung mittels Radiofrequenz (ambulantes endovenöses Verfahren) 
  • Port-a-cath Implantation
  • Perm Cath Implantation

Unser Team

Zur optimalen Betreuung der Patienten mit Gefässerkrankungen sind die Fachleute der Gefässchirurgie mit den Spezialisten der Angiologie und der Radiologie sowie der Onkologie im Spital Männedorf gut vernetzt. Patienten werden zur Qualitätskontrolle in unserer Gefässsprechstunde nachkontrolliert.