Leukämie - Was ist das?

Mit einfachen Worten erklärt uns unsere Hämatologin, Frau Dr. med. Katharina Casauro, das Krankheitsbild Leukämie und den Unterschied zwischen der "akuten" und "chronischen" Form.

leukämische Blasten

Leukämie wird oft mit Blutkrebs jeglicher Art gleichgesetzt. Im engeren Sinne bedeutet Leukämie jedoch, dass es zu einer Ausschwemmung bösartiger Zellen aus dem Knochenmark oder den Lymphknoten ins Blut kommt – dadurch kommt es zu einem „zuviel“ an weissen Zellen im Blut (von altgriechisch leukós „weiss“ sowie haima „Blut“; wörtlich also „Weissblütigkeit“).

 

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen akuten und chronischen Formen. Akute Leukämien haben oft einen recht plötzlichen und gelegentich sehr heftigen Beginn. Ohne Behandlung schreiten sie rasch fort und führen innerhalb weniger Wochen oder Monate zum Tod. Chronische Leukämien werden oft lange Zeit nicht diagnostiziert, da sie nur wenige Symptome verursachen.

Daneben ist es wichtig, die Zellart zu kennen, von der die Leukämie ausgeht; hier wird die myeloische von der lymphatischen Reihe unterschieden. In beiden Fällen sind es Vorläuferzellen der weissen Blutzellen, die entarten, sich dann unkontrolliert vermehren und sich nicht mehr zu normalen Blutzellen weiterentwickeln. Bei der myeloischen Leukämie handelt es sich um Vorläuferzellen der Granulozyten (das sind die "klassischen" weissen Blutkörperchen), bei der lymphatischen Leukämie um Vorläuferzellen der Lymphozyten.

Die Behandlungen unterscheiden sich je nach Ausgangszelle sehr stark voneinander.

Die Stammzelltransplantation wird heutzutage vor allem zur Behandlung der akuten Leukämien eingesetzt, da für die chronischen Leukämien inzwischen sehr gut wirksame Medikamente zur Verfügung stehen. Nur in speziellen Fällen wird auch bei den chronischen Formen eine Stammzelltransplantation notwendig.

Für Patienten mit akuter Leukämie ist die Stammzelltransplantation oft eine grosse Chance: Eine eigentlich hochaggressive, bösartige Erkrankung kann in manchen Fällen sogar geheilt werden.

 

Autorin:
Frau Dr. med. Katharina Casauro, FMH Hämatologie und Innere Medizin, Spezialistin für Hämatologische Analytik FAMH, Oberärztin am Onkologie Zentrum

Es bloggt für Sie:
Nicole Mändli