Für alle, die im Spital Karriere machen wollen

Höhere Fachschulen (HF) bieten Lehrgänge mit hohem Praxisbezug. Im Gesundheitswesen steht eine schnelle Integration ins Berufsleben im Vordergrund. 

In den meisten Fällen bauen HF-Lehrgänge auf einer angeschlossenen Berufslehre auf. Ihre Dauer hängt ab von der Schule, vom Lehrgang und von der Wochenstundenzahl – Vollzeit zwei bis drei Jahre,  berufsbegleitend drei bis vier Jahre. Absolventinnen und Absolventen sind in der Branche sehr gefragt und haben gute Aufstiegschancen.

Im Kanton Zürich gibt es zwei grosse Ausbildungszentren für Berufe im Gesundheitswesen: das Careum Bildungszentrum in Zürich und das Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen ZAG in Winterthur. Die Nachdiplomstudiengänge (NDS HF) Notfallpflege und Intensivpflege sind an der Z-INA Höhere Fachschule Intensiv-, Notfall- und Anästhesiepflege Zürich angesiedelt.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation.

Voraussetzungen

Für die meisten Berufe braucht es einen allgemeinbildenden Abschluss (DMS/FMS oder Matura) beziehungsweise eine 3-jährige abgeschlossene berufliche Grundausbildung.

Am Spital Männedorf bieten wir Praktika, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für folgende Berufe:

Biomedizinischer Analytiker

Dipl. Biomedizinische Analytikerin HF / Dipl. Biomedizinischer Analytiker HF

Als Biomedizinischer Analytiker geben Sie mit den von Ihnen erarbeiteten Analysenergebnissen den Ärzten wichtige Informationen zur Erkennung, Behandlung und Überwachung von verschiedensten Krankheiten. Sie untersuchen im Labor Gewebeproben von Organen, Knochen oder Haut, kleine Proben von Körperflüssigkeiten oder Bakterien, Pilzen und Parasiten. In der Ausbildung lernen Sie alle Fachbereiche kennen und in drei davon absolvieren Sie ein Praktikum im Spital- oder Privatlabor.

Die Ausbildung zur dipl. biomedizinischen Analytikerin/ zum dipl. biomedizinischen Analytiker wird am Careum Bildungszentrum in Zürich angeboten (www.careum-bildungszentrum.ch). Die dreijährige Ausbildung wird mit einem eidgenössischen Diplom abgeschlossen.

Voraussetzungen

  • 3-jährige Berufslehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis oderAllgemein bildender Abschluss (DMS/FMS oder Matura)  
  • Gute Kenntnisse in den naturwissenschaftlichen Fächern (Biologie, Chemie, Physik, Mathematik)
  • Flair für Hightech-Geräte und komplexe Spezialanalysen

Ausbildungs-Praktikum (1 Jahr)

In unserem polyvalenten Spitallabor bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Careum Bildungszentrum die Möglichkeit zu einem 1-jährigen Praktikum in den Fachgebieten der Klinischen Chemie und der Hämatologie. Die Kandidaten erhalten während dieser Zeit auch einen grundlegenden Einblick in das Fachgebiet der Immunhämatologie.

 

Selektionspraktikum (2 Tage)

Kandidaten für die Ausbildung am Careum Bildungszentrum haben die Möglichkeit, in unserem Spitallabor das 2-tägige Selektionspraktikum zu absolvieren. Die Anmeldung erfolgt vom Kandidaten persönlich, der Zeitpunkt des Praktikums wird zusammen mit der Laborleitung festgelegt. Die Selektionspraktikanten werden während dieser zwei Tage umfassend betreut.

Informationen und Anmeldung

Beatrice von Rechenberg, Leiterin Labor, Tel. 044 922 23 30
E-Mail: b.vonrechenberg@spitalmaennedorf.ch  

Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF

Berufsbild

Dipl. Pflegefachpersonen HF sind verantwortlich für die selbstständige Ausführung des pflegerischen Prozesses.

Als Dipl. Pflegefachperson HF arbeiten Sie in direktem Kontakt mit den Patientinnen und Patienten und organisieren und koordinieren gemeinsam mit ihnen und ihrem Umfeld das Pflegeangebot. Darüber hinaus befassen Sie sich mit einer Reihe weiterer Aufgaben, z.B. Prävention, Qualitätssicherung und Förderung der fachlichen Kompetenz. Teamarbeit spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Ausbildungsmodalität

  • 3 Jahre
  • FaGe verkürzt 2 Jahre
  • Berufsbegleitender Modus

Direktanstellung

Das Spital Männedorf bietet die Möglichkeit einer Direktanstellung für Studierende HF-Pflege mit der Vertiefung „Erwachsene akut / somatisch“. Alle Praktika werden am Spital absolviert. Nach Absprache kann ein Praktikum mit einem unserer Kooperationspartner durchgeführt werden: Psychiatrie oder Langzeit.Die Theoriesemester finden in einer unserer Partnerschulen Careum Bildungszentrum oder Zentrum für Ausbildung im Gesundheitswesen (ZAG) statt.

Vorteile einer Direktanstellung durch das Spital Männedorf

  • Ausbilden hat eine lange Tradition am Spital. Das moderne Ausbildungskonzept wird von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf den Ausbildungsstationen umgesetzt
  • Mittelgrosses, übersichtliches Akutspital, welches die Disziplinen Chirurgie, Medizin, Palliativ Abteilung, Geburtshilfe, Urologie und Onkologie unter einem Dach bietet 
  • Mitsprachemöglichkeit in der Wahl der Ausbildungsstation
  • Einblickstage in verschiedene, selbst gewählte Fachgebiete 
  • Spezifische Lern-Transfer-Tage, in welchen Themen der Ausbildungsstation vertieft werden

Ihr Profil

  • Eine dreijährige Grundausbildung mit eidgenössischem Fähigkeitsabschluss oder ein allgemeinbildender Abschluss (FMS, Matura)
  • Bestandenes Eignungsverfahren an einer unserer Partnerschulen (kann auch während dem Bewerbungsverfahren absolviert werden)
  • Fähigkeit zur Empathie mit gleichzeitiger innerer Stabilität, insbesondere im Hinblick auf die Tätigkeit mit Menschen in schwierigen Lebenslagen
  • Verantwortungsbewusstsein und Motivation, Neues zu lernen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte entnehmen Sie die einzureichenden Dokumente dem folgenden Dokument: Bewerbungsunterlagen

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Sabine Walt, Fachverantwortliche Bildung HF/FH, unter Telefon: 044 922 28 09. Das Inserat und die Möglichkeit sich online zu bewerben finden Sie bei uns auf der Webseite unter den offenen Ausbildungsstellen.

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie unter www.careum-bildungszentrum.ch und www.zag.zh.ch sowie unter www.oda-g-zh.ch

Einblickstage in den Pflegedienst

Um Interessierten den Berufsentscheid zu erleichtern, bieten wir regelmässig Einblicktage in den Pflegedienst an. Diese finden alle zwei Monate während zwei Tagen statt.

Daten Einblickstage:

7. und 8. Februar 2017
4. und 5. April 2017
2. und 3. Mai 2017
20. und 21. Juni 2017
22. und 23. August 2017
19. und 20. September 2017
14. und 15. November 2017
19.und 20. Dezember 2017


Die Anmeldung erfolgt per Mail und wird frühestens 6 Wochen vorher entgegengenommen.
E-Mail: ausbildung@spitalmaennedorf.ch

Praktikum im Pflegedienst

Ein Praktikum im Pflegedienst gibt einen vertieften Einblick in das Berufsfeld Pflege und unterstützt den Entscheid zur Berufswahl. 

Dauer: 3 - 6 Monate

Informationen und Anmeldung:

Sekretariat Pflegedienst, Tel. 044 922 28 01

Rettungssanitäter/-in

Dipl. Rettungssanitäter/-in HF

Ein Rettungssanitäter befasst sich hauptsächlich mit der Patientenbetreuung im Rahmen von Krankentransporten (zum Beispiel von Spital zu Spital oder vom Altersheim ins Spital), als Fahrer von Rettungs- oder Notarzteinsatzfahrzeugen sowie mit dem Sanitätsdienst bei Grossveranstaltungen. Der Rettungssanitäter (RS) versorgt den Patienten medizinisch und überwacht seine Vitalfunktionen während des Transports.

Bei etwa einem Drittel aller Aufträge handelt es sich um einen Notfalleinsätze, zum Beispiel wegen eines Herzkreislaufstillstands, eines Unfalls oder einer schweren allergischen Reaktion – oder es geht um die Verlegung eines Schwerstkranken in eine Spezialklinik. Bei diesen oft sehr komplexen Einsätzen sind grosses medizinisches und pharmakologisches Wissen gefragt, aber auch Organisationstalent, Einfühlungsvermögen und Kommunikationsgeschick.

Dreijährige Ausbildung

Die Ausbildung zum dipl. Rettungssanitäter dauert drei Jahre und wird an einer Höheren Fachschule absolviert, wobei sich Schul- und Praxisphasen abwechseln. Die Ausbildung untersteht dem Staatsekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) und wird mit einem Diplom abgeschlossen.

Innerhalb der Theorieblöcke werden viele Möglichkeiten zu praktischen Übungen geboten. Die Praxisphasen absolviert der RS bei seinem Arbeitgeber. Das Spital Männedorf bietet eine Ausbildungsstelle für diesen praktischen Teil an. Zusätzlich muss jeder Lernende diverse Spezialpraktika absolvieren, zum Beispiel in der Anästhesieabteilung eines Spitals oder in der Sanitätsnotrufzentrale. Ausserdem muss er den Fahrausweis Kat. D1 (zum Führen von Ambulanzfahrzeugen; Taxischein) und in der Regel den Fahrausweis Kat. C1 (für schwere Motorfahrzeuge ab 3,5 Tonnen) erwerben.

Die Schule kann an mehreren Orten in der Schweiz absolviert werden. Der Rettungsdienst Männedorf arbeitet jedoch mit der Höheren Fachschule für Rettungsberufe von Schutz & Rettung Zürich in Oerlikon zusammen.

Voraussetzungen

  • vollendetes 18. Lebensjahr bei Ausbildungsbeginn
  • abgeschlossene Sekundarstufe II, das heisst 3- bis 4-jährige Berufsausbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis, Matura oder äquivalenter Abschluss
  • zweite Landessprache oder Fremdsprache
  • körperliche und psychische Eignung (ärztliches Attest)
  • PW-Fahrausweis Kat. B
  • bestandene Aufnahmeprüfung an einer Rettungsschule

Zudem wird auf folgende Eigenschaften Wert gelegt:

  • Interesse für technische, medizinische und pflegerische Aspekte
  • Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Flexibilität
  • Teamfähigkeit, Engagement im Umgang mit Menschen
  • Bereitschaft zur regelmässigen Schichtarbeit

Ausbildungsstellen beim Rettungsdienst Spital Männedorf  

Ausbildungsstart im Jahr 2017: Stelle besetzt

Wichtig: Bitte informieren Sie sich eingehend (z.B. bei einer Rettungsdienstschule), bevor Sie sich bewerben.

Weitere Informationen erhalten Sie von der Leitung Rettungsdienst Spital Männedorf.

Fachfrau/-mann Operationstechnik

Dipl. Fachfrau/-mann Operationstechnik HF

Die diplomierte Fachfrau Operationstechnik HF/der diplomierte Fachmann Operationstechnik HF ist eine spezialisierte Fachperson im Operationsbereich der Spitäler. Sie wirkt bei operativen Eingriffen mit, indem sie zudient, instrumentiert und die Pflege und Betreuung von Patientinnen und Patienten sicherstellt.

Schwerpunkt im Arbeitsfeld ist die Zudien- und Instrumentiertätigkeit. Er/sie ist verantwortlich für die fachgerechte Handhabung und Bewirtschaftung sämtlicher steriler und unsteriler Materialien sowie für den sachgerechten Umgang mit sämtlichen medizintechnischen Geräten und Einrichtungen. Fachpersonen in Operationstechnik müssen sich rasch auf wechselnde, komplexe Situationen und Bedingungen einstellen können. Gefragt sind daher neben technischem Wissen und manueller Geschicklichkeit auch schnelles, vorausschauende Handeln und die Fähigkeit, Entscheidungen in eigener Verantwortung zu treffen.

Die dreijährige Vollzeitausbildung ist in vier Phasen unterteilt. Jede Ausbildungsphase beinhaltet mehrere Theoriewochen, gefolgt von Praktika in Operationsabteilungen.

Detaillierte und aktuelle Informationen über den Lehrgang und das Aufnahmeverfahren bietet die Homepage des Bildungszentrums Careum Zürich.

Weitere Informationen:

Nicole Bürkli 
OP-Berufsbildnerin Spital Männedorf
Tel. 044 922 25 43
E-Mail: n.buerkli@spitalmaennedorf.ch

Fachfrau/-mann medizinisch-technische Radiologie

 

Dipl. Fachfrau/mann für medizinisch-technische Radiologie HF

Berufsbild
Fachleute für medizinisch-technische Radiologie führen eigenverantwortlich Untersuchungen und Therapien gemäss ärztlichem Auftrag durch. Sie bereiten die Patientinnen und Patienten für die jeweilige Situation vor und betreuen diese während der Untersuchung oder Therapie. Gezielt setzen sie diagnostische und therapeutische High-Tech-Geräte sowie spezifische radiologische Software ein, die sie umfassend beherrschen.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene 3 jährige Berufslehre EFZ, FMS-Abschluss oder gymnasiale Matur
  • Bestandenes Eignungsverfahren am Careum

Anforderungen

  • Verständnis für Technik und Informatik
  • Freude am Umgang mit Menschen und Einfühlungsvermögen
  • Belastbarkeit und Selbständigkeit
  • Zuverläsigkeit und Teamfähigkeit

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Schnupperpraktikum
Auf Anfrage möglich (2 Tage)

Detaillierte und aktuelle Informationen über den Lehrgang und das Aufnahmeverfahren bietet die Homepage des Bildungszentrums Careum in Zürich.

Weitere Auskünfte
Bianca Beau
MTRA/Ausbildungsverantwortliche
Tel. 044 922 20 01
b.beau@spitalmaennedorf.ch