Tag der Organspende «Leben ist teilen»

Mit diesem Motto möchte das Bundesamt für Gesundheit und die Stiftung Swisstransplant die Bevölkerung für das Thema Organspende sensibilisieren. Im Spital Männedorf gibt es zu diesem Jahrestag derzeit einen Infostand mit Infomaterial.

Am Samstag, 17. September 2016, ist der Tag der Organspende. Dieses Jahr unter dem Motto «Leben ist teilen». Damit möchte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und die Stiftung Swisstransplant die Bevölkerung motivieren, über das Thema miteinander zu sprechen – mit Angehörigen oder engen Freunden. Ziel ist, dass möglichst viele Menschen in der Schweiz ihre persönliche Meinung auf der Spendekarte (auf dem Spendeausweis) festhalten. Das ermöglicht Leben zu retten.

Folgende drei Aspekte führt die Kampagne ins Feld, die für das Tragen und Ausfüllen einer Spendekarte sprechen:

1. Mir zuliebe:
Ich entscheide selbst, was mit meinem Körper passiert, im Leben und darüber hinaus. Dazu gehört auch, ob ich nach meinem Tod Organe, Gewebe oder Zellen spenden möchte oder nicht.

2. Meinen Angehörigen zuliebe:
Manchmal stellt sich die Frage nach einer Organspende sehr plötzlich. Gut, dass meine Liebsten meinen Willen kennen. Jetzt können sie in meinem Sinn entscheiden und werden in einer Trauersituation entlastet.

3. Dem Leben zuliebe:
In der Schweiz warten viele Menschen auf ein Organ. Mit meinem «Ja» zur Spende könnte ich Leben retten.

 

Hinweis:
Das Spital Männedorf hat im Eingangsbereich einen kleinen Infostand eingerichtet, bei dem sich Besucher mit Informationsmaterial von BAG und Swisstransplant bedienen dürfen. Weitere Informationen finden Sie zudem unter www.leben-ist-teilen.ch .