Wichtige Informationen

Das Bundesamt für Gesundheit und die Gesundheitsdirektion informieren über die aktuelle Lage. Hier finden Sie auch Antworten auf die häufig gestellten Fragen.

Das Spital Männedorf nimmt Coronavirus-Patienten auf. Das Personal ist geschult und es wurden entsprechende Prozesse etabliert: von der Diagnostik, über die Behandlung bis hin zur Entlassung. Im Notfallhof gibt es eine isolierte Wartezone für Verdachtspatienten.

Coronavirus-Tests

  • Kommen Sie wenn möglich während den Öffnungszeiten unseres Testzentrums (bei der Notfallstation): täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr.

  • Aufgrund der hohen Nachfrage nach Coronatests ist mit Wartezeiten zu rechnen

  • Wir empfehlen Ihnen daher, den Test wenn möglich bei Ihrem Hausarzt zu machen.

  • Eine telefonische Voranmeldung ist nicht nötig.

  • Wenn Sie eine Meldung über das Swiss Covid-App erhalten, dann kontaktieren Sie bitte zuerst die angegebene Telefonnummer. Der Abstrich wird frühestens am Tag 5 nach Kontakt durchgeführt (auch bei Personen ohne Symptome).

  • Personen, die einen relevanten Kontakt (länger als 15 Minuten, weniger als 2 Meter Abstand) hatten mit einem bestätigten COVID-19-Fall, werden am fünften Tag nach Kontakt getestet.

  • Bei Personen ohne Symptome führen wir auf Wunsch einen Coronavirus-Tests durch. Die Kosten werden nicht vom Bund übernommen und müssen vom Patienten selber bezahlt werden. 

  • Der Bund übernimmt die Kosten für die Standardtests wie folgt: Laborkosten und eine Pauschale von 50 Franken für Spitäler. Damit sind unsere pflegerischen und ärztlichen Leistungen knapp gedeckt.

  • Wenn weiterführende Untersuchungen notwendig sind, verrechnen wir diese nach Aufwand. Die Kosten können über die Krankenkasse abgerechnet werden.

  • Tests bei Personen, die keine Symptome haben, müssen vom Patienten bezahlt werden.

  • Mehr zu den Testkriterien finden Sie hier.

Hygiene- und Schutzmassnahmen

Dank der strikten Einhaltung der Hygiene- und Schutzmassnahmen sind Sie im Spital jederzeit sicher. Wir bitten Sie, sich an die Anweisungen vor Ort zu halten. Dazu gehören:

  • Personen, die aus einem Risikoland BAG zurückkehren, müssen für 10 Tage in Quarantäne. In dieser Zeit dürfen Sie das Spital nur für dringliche Untersuchungen und Operationen betreten. 
  • Besuche sind nur unter bestimmten Auflagen gestattet.
  • Es besteht eine Maskentragepflicht. Im Spital müssen die Masken getragen werden, die beim Empfang abgegeben werden und müssen korrekt getragen werden. Eine kurze Videoinstruktion des BAG zum korrekten Gebrauch von Schutzmasken finden Sie hier.
  • Desinfizieren Sie die Hände.

 

Informationen für Patienten

Informationen für Schwangerschaft & Geburt

Informationen für Angehörige & Besucher

Informationen für Blutspender

Informationen zu Veranstaltungen

 

 

So schützen wir uns.

  • Abstand halten.
  • Gründlich Hände waschen.
  • Hände schütteln vermeiden.
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen.Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben.
  • Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation. 

Download Hygienemassnahmen