Spende Blut, rette Leben - auch jetzt!

Aufgrund der Corona-Pandemie brechen die Blutspenden ein. Dabei ist Blut spenden weiterhin dringend nötig – und möglich.

Die Blutspenden sind in den letzten Tagen gemäss dem SRK Schweiz um rund 30 Prozent eingebrochen. Zahlreiche Blutspenderinnen und Blutspender sind durch die aktuelle Corona-Situation verunsichert und sehen von einer Spende ab. Zudem ist die wichtige Spendergruppe der über 65-jährigen derzeit angehalten, auf eine Spende zu verzichten. Das Resultat: Lebensrettendes Blut fehlt.

 

Blut gefragt

Doch auch während der aktuellen Corona-Pandemie sind die Spitäler weiterhin dringend auf Blutkonserven angewiesen. Beispielsweise für verletzte oder schwerkranke Menschen. Es ist deshalb wichtig, dass auch während diesen Wochen die Versorgung mit Blutkonserven sichergestellt ist.

Blut spenden möglich

Blut kann und soll deshalb weiterhin gespendet werden. Wichtig zu wissen: Die Blutspendezentren und damit auch das Spital Männedorf halten sich an die vom Bundesrat und dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) festgelegten Sicherheitsvorschriften. Deshalb ist Blutspenden auch unter den aktuellen Pandemie-Bedingungen für alle Beteiligten sicher.

Wann Sie am Blutspendezentrum Spital Männedorf Blut spenden können und was dabei zu beachten ist, erfahren Sie auf der Webseite des Spital Männedorf (beachten Sie bitte auch das Informationsblatt zum Coronavirus für Blutspenderinnen und –spender).

 

Das Spital Männedorf dankt Ihnen herzlich für Ihre Blutspende und Ihre Unterstützung.