Gemeinsames Brustzentrum USZ-See erfolgreich zertifiziert

Die Zertifizierung des gemeinsamen Brustzentrums USZ-See ist ein erstes grosses Zusammenarbeitsprojekt, das die langjährige Kooperation des Spitals Männedorf und des Universitätsspitals Zürich auch gegen aussen sichtbar macht. Doc-Cert hat nach einem Audit Mitte Juni das Brustzentrum zertifiziert und ihm ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt.

Spezialisten stellen die Patientin ins Zentrum.

Die Kooperation mit dem USZ macht es möglich, dass im gemeinsamen Brustzentrum USZ-See neben dem erfahrenen, interdisziplinären Team aus Brustchirurginnen, Onkologen, Radio-Onkologen, Radiologen, Psychologen sowie plastischen Chirurgen von Männedorf auch die Spezialistinnen und Spezialisten des USZ mitwirken. Damit profitieren von Brustkrebs betroffene Patientinnen am rechten Zürichseeufer unmittelbar von der Kooperation mit dem Universitätsspital Zürich. Sie erhalten wohnortnah eine bestens abgestimmte Behandlung durch ein eingespieltes Team.

Mitte Juni haben Auditoren von Doc-Cert den Standort Männedorf besucht und unter die Lupe genommen. Sie waren beeindruckt vom hohen Leistungsniveau, der «Liebe zum Detail» und dem harmonischen Miteinander aller Involvierten über die unterschiedlichsten Abteilungen und Berufsgruppen hinweg.

Individuelle Therapie

Bei einer Tumorerkrankung wird jede Behandlung individuell abgestimmt. Im Rahmen des wöchentlichen, interdisziplinären Tumorboards findet ein eingehender Austausch unter den Spezialisten des Spitals Männedorf und des USZ statt, bei der eine auf die Patientinnen  massgeschneiderte Therapie zusammengestellt wird.

Erfolgreiche Zusammenarbeit
Das Spital Männedorf und das USZ arbeiten bereits seit Jahren in verschiedenen Fachbereichen eng zusammen, so zum Beispiel auch in der Bauchchirurgie. Mit der Zertifizierung des gemeinsamen Brustzentrums wird diese Kooperation weiter gestärkt.