«Mind the Scores» – Eine Kampagne hat geholfen, Risiken bewusst zu machen

Was haben Leporellos, Posters und Nussnougatcreme mit Sturz, Dekubitus, Pneumonien, Delir, Mangelernährung und einem Versorgungsdefizit nach einem Spitalaufenthalt zu tun? «Mind the Scores» – eine Erfolgskampagne.

Bild: Philip Rist

Bereits im Jahr 2016 wurde im Spital Männedorf das sogenannte «ergebnisorientierte Patientenassessment (epa)» eingeführt und in die Pflegeplanung integriert. Damit schätzen die Pflegefachpersonen regelmässig den Zustand und Pflegebedarf von Patientinnen und Patienten ein. Schnell wurde klar, dass weitere Massnahmen getroffen werden mussten, damit die eruierten Risiken nicht nur verschriftlicht, sondern auch aktiv in die Patientenbetreuung eingebunden werden können. Daher startete 2018 ein Team aus Fachverantwortlichen und Pflegeexpertinnen und -experten eine hausinterne Kampagne: «Mind the Scores». Ein Jahr lang wurde auf diese Weise die Umsetzung der Scores in der Pflegepraxis gefördert und gefestigt.

Praxisorientierte Umsetzung

Anhand von Postern, Leporellos und Nussnougat-Creme mit dem entsprechenden «Mind the Scores»-Emblem wurden das Sturz-, Dekubitus- und Pneumonie-Risiko sowie die Gefahr eines Delirs, einer Mangelernährung oder eines Versorgungsdefizits nach einem Spitalaufenthalt thematisiert und in Erinnerung gerufen. Unterstützt wurden die analogen Hilfsmittel durch Push-Meldungen im klinischen Informationssystem.

Fiktive Patientengeschichten dienten als Grundlage um aufzuzeigen, welche Einschränkungen zu welchen Scores (Risiken) führen können. Begleitet wurden die Fallbesprechungen durch themenspezifische Fortbildungen. Durch die neu gewonnenen Erkenntnisse wurden auch die Patientengeschichten stetig weiterentwickelt und immer wieder neue Scores konnten miteinbezogen werden.

Learnings

Seit Auswertung der Kampagne, kann der Gesamtpflegebedarf auf der Station viel schneller erfasst werden. Entsprechend wird die Einsatzplanung erleichtert. Zudem wird die «elektronische Verknüpfung epa – Pflegediagnose – Pflegeintervention» für die Pflegeplanung besser genutzt.

Das Ziel, die Pflegefachpersonen zu sensibilisieren und das Fachwissen zu stärken, wurde erreicht. Die Scores können nun gezielter für die Pflegeplanung angewendet werden. Die Kampagne war ein voller Erfolg – für uns und unsere Patientinnen und Patienten.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier.