Ergotherapie

Die Ergotherapie wird eingesetzt wenn die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Menschen durch Krankheit, Unfall oder den Alterungsprozess eingeschränkt ist. Die Therapie kann Schmerzen lindern, Funktionsstörungen beheben und die Rehabilitation nachhaltig unterstützen. Sie trägt zur Verbesserung der Gesundheit und zur Steigerung der Lebensqualität bei.

Kontakt

Asylstrasse 10, 8708 Männedorf

Tel.
044 922 31 70

Leitung Ergotherapie

Katrin Glauser

Asylstrasse 10, 8708 Männedorf
Tel.
044 922 31 74

Unser Leistungsspektrum

Wir bieten stationären wie auch ambulanten Patientinnen und Patienten ein umfassendes und individuell zugeschnittenes Therapieangebot.

Einzeltherapie (ambulant / stationär)

  • Ergotherapie bei Erwachsenen (Fachbereiche Handchirurgie, Neurologie, Rheumatologie und Paraplegiologie)
  • Ergotherapie bei älteren Menschen
  • Ergotherapie bei neurologischen Krankheitsbildern

Handtherapie

Die Hand kann durch eine Verletzung, Überlastung oder eine Krankheit in ihrer Funktion beeinträchtigt werden. Die Handtherapie dient der Wiederherstellung der Handfunktion.

Neurologie

Nerven können zentral (innerhalb des Spinalkanals und des Gehirns) oder peripher (ab dem Austritt des Spinalkanals) verletzt oder erkrankt sein. Durch Funktionstraining, den Einsatz von Hilfsmitteln (auch Handschienen) und mit Training für die Aktivitäten des täglichen Lebens (Selbsthilfetraining, Haushaltstraining) wird versucht, die grösstmögliche Selbständigkeit zu erlangen. Sind auch gewisse Hirnleistungen betroffen, so kommt ein neuropsychologisches Funktionstraining zur Anwendung.

Krankheitsbilder können sein: zerebrovaskulärer Insult (CVI, Hirnschlag), Schädelhirntrauma, Morbus Parkinson.

Rheumatologie

Rheumatische Hände verursachen grosse Schmerzen und sind oftmals auch durch Deformationen in ihrer Funktion beeinträchtigt. Durch ein gezieltes Gelenksschutztraining kann der schonende Einsatz der Gelenke geübt werden. Schienen können gebaut werden, um weitere Deformationen zu verhindern. Der Einsatz von Hilfsmitteln kann ermöglichen, dass die Selbständigkeit und Unabhängigkeit erhalten oder erlangt wird.
Krankheitsbilder können sein: Arthritis, Arthrose, Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitiden).

 

Die Ergotherapeutinnen formulieren Therapieziele gemeinsam mit den Patienten und motivieren und instruieren sie zur aktiven, selbständigen Mitarbeit. Sie klären auch den Bedarf von Hilfsmitteln für die Patienten ab und schulen sie in deren Einsatz.

Unser Team

Unser Team besteht aus sechs diplomierten Ergotherapeutinnen mit unterschiedlichen Spezialisierungen. Fachlich sind wir sehr breit abgedeckt und bestrebt, immer auf dem neusten Stand der aktuellen Therapiekonzepte zu sein.

Wir arbeiten eng mit der Ärzteschaft, der Pflege, der Ernähurngsberatung und weiteren Fachpersonen zusammen.

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.ergo-handtherapie.ch