Blutspenden rettet Leben, vielleicht irgendwann auch Ihres.

Über 800 Personen spenden jährlich mehrmals Blut. Sie stellen sicher, dass unsere Patienten mit den dringend notwendigen Blutprodukten versorgt werden können. Sie spenden freiwillig und unentgeltlich.

Kontakt

Asylstrasse 10, 8708 Männedorf

Tel.
044 922 23 34
Fax
044 922 23 41

Leitung Labor

Beatrice von Rechenberg

Asylstrasse 10, 8708 Männedorf
Tel.
044 922 23 34

Das Blutspendezentrum am Spital Männedorf ist amtlich durch den Blutspendedienst des Schweizerischen Roten Kreuzes akkreditiert und unterliegt den strengen gesetzlichen Vorgaben zur Blutspende.

Blut spenden & Leben retten Blut spenden & Leben retten
Blut spenden & Leben retten

Eine Spende kostet Sie maximal 30 Minuten.

Die Blutspendezentrum befindet sich im Hauptgebäude im ersten Stock. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Öffnungszeiten

Montag

14.00 – 18.30 Uhr

Dienstag / Mittwoch

08:00 - 11.30 Uhr sowie 13.30 - 18.00 Uhr

Spezial-Öffnungszeiten 2018

2018

Montag 14:00 – 19:30 Uhr

  • 01. Oktober 2018
  • 12. November 2018
  • 03. Dezember 2018

Dienstag 8:00 – 18:00 Uhr durchgehend

  • 25. September 2018
  • 23. Oktober 2018
  • 20. November 2018

Dienstag 8:00 – 11:30 Uhr und 13:30 – 18:30 Uhr

  • 11. September 2018
  • 09. Oktober 2018
  • 27. November 2018
  • 11. Dezember 2018

Das Blutspendelabor bleibt geschlossen:

  • Montag, 15. Oktober 2018
  • Dienstag, 16. Oktober 2018
  • Mittwoch, 17. Oktober 2018
  • Montag, 24. Dezember 2018 bis Mittwoch, 02. Januar 2019

Häufige Fragen

Die Antworten auf Ihre Fragen zur Blutspende.

Wer kann Blut spenden?

Jede Person von 18 bis 75 Jahren, die bei ihrer ersten Spende jedoch nicht älter als 60 Jahre ist. Sie muss sich gesund fühlen, mindestens 50 kg wiegen und der Blutdruck, der Puls, der Blutfarbstoff und die weissen Blutkörperchen müssen im normalen Bereich liegen. Ebenfalls müssen beim Ausfüllen des Fragebogens alle Spenderkriterien erfüllt sein. Weitere Informationen finden Sie unter: www.blutspende.ch.

Wie lange dauert eine Blutspende?

Bei der Erstspende muss man mit einem Zeitaufwand von ca. 30 Minuten und bei jeder weiteren Spende mit ca. 20 Minuten rechnen. Die eigentliche Blutspende dauert nur ca. 10 Minuten. Im Anschluss an die Spende erhalten Sie ein kleines Geschenk und einen Konsumationsgutschein, der in der Café-Bar des Spitals eingelöst werden kann.

Tut Blutspenden weh?

Der kleine Stich in den Finger sowie der Stich in die Vene wird von Spendern sehr unterschiedlich wahrgenommen – teils als «etwas unangenehm», teils spüren sie «gar nichts».

Was muss vor und nach der Spende beachtet werden?

Sie sollten vor der Spende unbedingt viel trinken und etwas essen.

Im Anschluss an die Blutspende sollten Sie auf körperliche Anstrengungen verzichten und viel trinken, um den Volumenverlust zu ersetzen.

Muss man nach der Spende mit körperlichen Einschränkungen rechnen?

Nein, denn der Flüssigkeitsverlust wird innerhalb von 24 Stunden ausgeglichen und nach 6–8 Wochen hat ihr Körper das gespendete Blut bereits wieder ersetzt. Sie spüren in dieser Zeit keine Einschränkung der Leistungsfähigkeit.

Was geschieht mit Ihrem Blut nach der Spende?

Zuerst werden Ihre Blutgruppe und der Rhesusfaktor bestimmt. Zusätzlich erhalten Sie einen kleinen Gesundheitscheck, in dem diverse Tests auf Infektionserreger wie Hepatitis B, Hepatitis C, HIV und Syphilis durchgeführt werden.

Ihr gespendetes Blut wird anschliessend zu zwei Produkten verarbeitet:

• Rote Blutkörperchen (Erythrozytenkonzentrat), das 42 Tage haltbar ist

• Blutplasma, welches tiefgefroren wird und zwei Jahre haltbar ist

Wurde Ihre Frage nicht beantwortet? Dann nehmen Sie doch direkt mit uns Kontakt auf.

Tel. 044 922 23 34
Fax 044 922 23 41
E-Mail: laborblutspende@spitalmaennedorf.ch